Emil Weis damals

Mehr als 100 Jahre Kompetenz in Opal

 

Wie alles begann:

Zu Beginn des 20. Jahrhunderts kauften die ersten Edelsteinschleifer aus Idar-Oberstein Kisten mit groben Opalstücken ein, die als Ballast auf Segelschiffen bei ihrer Überfahrt von Australien nach Europa transportiert wurden.

Aus diesem Opal-Rohmaterial schliffen sie auf einem angemieteten Platz in einer der Idar-Obersteiner Wasserschleifen die ersten Opale. Auch die Brüder Emil und Otto Weis gehörten zu diesem Kreis. Ihr Arbeitsplatz lag an der Hohl-Jacobs-Schleife an der Kirschweiler Brücke.

1905 beschlossen sie im heutigen „Opal Village“ Kirschweiler ihre eigene Firma zu gründen, eine der allerersten Opalschleifereien der Edelsteinmetropole Idar-Oberstein. Ihr Ziel war es, feinste Opale ihren Kunden anzubieten - kein einfaches Unternehmen in damaliger Zeit. Ständige Präsenz an den Fundorten, gute Beziehungen und regelmäßige Einkaufsreisen sowie profunde Fachkenntnisse waren ebenso wichtig wie heute. Genauigkeit und solides kaufmännisches Handeln auch.

Und so begann eine Erfolgsstory, die Emil Weis Opals nun schon seit mehr als einhundert Jahren schreibt....