Die Farbpalette der Andenopale bewegt sich in allen Nuancen des
Grünblau- oder Blaugrünbereichs, (entweder einfarbig oder mit
Farbübergängen und auch in Begleitung von braunen und schwarz-
braunen Kontrastfarben). Die überwiegend grüne Farbvarietät wird
auch Chrysopal genannt. Rein blaue Andenopale sind sehr selten.

Feine Spuren von Kupfer in Chrysokollverbindungen (Gem Silica)
bewirken die Farbgebung in den Andenopalen. Die Rohopale
kommen in ca. 1 bis 5 cm dicken Adern zwischen anderen sedi-
mentären Gesteinen vor.





Den sanft strahlenden, magisch blaugrünen Andenopalen wird nachgesagt,
dass sie stimmungsaufhellend wirken und Gelassenheit und Lebensfreude
bringen.